Herzlich willkommen auf Strom aus Windenergie de.

 

Wettererscheinung: Wind

Aufbau von Windkraftanlagen

Windenergie in der Vergangenheit und Windkraft in der heutigen Zeit.

Vor- und Nachteile der Windenergie

 

 

 

Strom aus Windenergie

Regenerative Energieformen, wie zum Beispiel die Windenergie, werden innerhalb Europas derzeit stark gefördert, da:

- die Europäische Union beschlossen hat, die Ziele bezüglich des Klimaschutzes des "Kyoto Protokolles" noch erheblich zu unterbieten.
Um dieses Ziel zu erreichen ist es sehr sinnvoll verstärkt auf die Nutzung von regenerativen Energien zu setzen, da deren Verwendung die Emissionen an dem Gas Kohlendioxid, welches als wesentliche Ursache für die globale Erwärmung angesehen wird, deutlich senken kann.

- um die Abhängigkeit von konventionellen Energieträgern, wie zum Beispiel: Kohle, Öl oder Gas, zu reduzieren, dessen Ressourcen weltweit immer knapper werden und dessen Kosten somit auch stetig steigen.

Die Nutzung des Energieträgers: "Wind", also die Windenergie, ist eine sehr interessante regenerative Energieform, die aus diesem Grunde auf den folgenden Seiten einmal etwas näher beleuchtet werden soll.


So finden Sie auf den folgenden Seiten Informationen über:

- Wettererscheinung: "Wind".
- Nutzung der Windenergie in der Vergangenheit.
- Heutige Nutzung der Windenergie.
- Prinzipiellen Aufbau von Windkraftanlagen.
- Den Vorteilen der Nutzung der Windkraft.
- Den Nachteilen der Nutzung der Windkraft.
- Informationen über die Zukunft und die Förderung der Windenergie.

Zukunft und Förderung der Windenergie

Bemerkung:
Wie man Energiekosten senken kann ist auch eine erfolgreiche Homepage von mir.

Wenn man einen Ausblick in die zukünftige Nutzung der Windenergie wagen möchte, ist es sinnvoll, sich zunächst einmal die Entwicklung der letzten Jahre zu betrachten.

Laut im Internet veröffentlichten Zahlen des "Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit" sind die erzeugten Mengen an elektrischem Strom über Windenergie in den letzten Jahren bereits stark gestiegen.
So wurden im Jahre 2000 bereits fast 10.000 Gigawattstunden an Strom aus Windenergie erzeugt. Im Jahre 2003 waren es bereits fast 20.000 Gigawattstunden und im Jahre 2006 konnte die Marke von 30.000 Gigawattstunden geknackt werden.
Anhand dieser Zahlen kann man ersehen, dass die Entwicklung der Windenergie in einem fast rasanten Tempo vor sich ging.

Dass diese rasante Entwicklung besonders ab dem Jahre 2000 stattfand hat sicherlich auch einen Grund.
In diesem Jahr wurde das "Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)" verabschiedet, welches u.a. die Förderung von Windenergie regelt.
So ist im "Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)" auch geregelt, wie hoch die Vergütung für Strom aus Windkraft sein muss, wenn dieser Strom in das öffentliche Netz eingespeist wird.

In der derzeitigen Fassung sieht das "Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)" folgende Vergütungen für Strom aus Windkraftanlagen vor:

- Die gesamte Dauer der geregelten und gewährleisteten Vergütung beträgt 20 Jahre.
- Die Grundvergütung für eine Kilowattstunde Strom aus Windkraft beträgt derzeit 5,02 Eurocent.
- In den ersten fünf Jahren des Betriebes einer Windkraftanlage erhält der Betreiber der Anlage abweichend eine Anfangsvergütung, die 9,2 Eurocent pro Kilowattstunde erzeugten Stromes beträgt.
- Die gewährleistete Vergütung sinkt bei Strom aus Windenergie während der gesamten Vergütungsdauer um 1% pro Jahr.

Für elektrischen Strom, der aus Off Shore Windkraftanlagen erzeugt wurde, gilt abweichend von obigen Punkten:

- Die Grundvergütung für eine Kilowattstunde elektrischen Stromes beträgt 3,5 Eurocent.
- In den ersten fünf Jahren des Betriebes einer Off Shore Windkraftanlage erhält der Betreiber der Anlage abweichend eine Anfangsvergütung, die 13 Eurocent pro Kilowattstunde Strom beträgt.
- Die gewährleistete Vergütung sinkt bei Strom aus Off Shore Windkraftanlagen während der gesamten Vergütungsdauer um 5% pro Jahr.

Die Vergütung, die man pro Kilowattstunde Strom aus Windkraftanlagen erhält, ist im Vergleich mit den Vergütungen, die es für andere regenerative Energien gibt, zwar verhältnismäßig gering, dennoch ist es mittels dieser Förderung möglich, Windkraftanlagen wirtschaftlich zu betreiben.
Wenn die Windenergie auch zukünftig noch gefördert wird, sollte einem weiteren rasanten Ausbau der Windenergie also nichts im Wege stehen.
Laut einer Veröffentlichung der Umweltschutzorganisation "Greenpeace" ist es sogar möglich den Anteil des Stromes aus Windenergie bis Mitte dieses Jahrhunderts auf ein Drittel des Gesamtstromes auszubauen.

Aus den Beweggründen des Klimaschutzes um Kohlendioxid (CO2) zukünftig erheblich zu senken hat man den so genannten Energieausweis für Immobilien geschaffen. Informationen über diesen Energieausweis für Immobilien Lingen gibt es auf meiner Homepage.

 

Artikel Windenergie und Strom

27.10.2013 14:38:35

Anhand der offiziellen DTD wurde diese Seite von www.strom-aus-windenergie.de erfolgreich validiert.

Impressum für Strom aus Windenergie